Emsisoft Enterprise Console

ESD - Email/Download (ohne CD)

Emsisoft Enterprise Console

Kostenlos
Emsisoft Enterprise Console ist kostenlos. Sie benötigen lediglich Lizenzen für Emsisoft Anti-Malware auf den jeweiligen Geräten.

Läuft unter: Win Server 2008 R2/2012, Win 7/8/10

Mehr Infos

0,00 € inkl. MwSt.

Lieferzeit ESD: 0-1 Werktag

Sicheres Bezahlen
Sicheres Bezahlen

Mehr Infos

Emsisoft Enterprise Console

Läuft unter: Win Server 2008 R2/2012, Win 7/8/10
Emsisoft Enterprise Console kann auf Computern mit Windows Server 2008 sowie Windows 7 oder den jeweils neueren Versionen installiert werden. Es unterstützt außerdem Active Directory und ist für Netzwerke mit 3–500 Clients ausgelegt.
Mit und ohne Active Directory einsetzbar.
NAT-Unterstützung: Mithilfe von Installationspaketen auch vom Client aus verbinden.

Vorteile von zentraler Anti-Malware-Verwaltung

  • Überwachen von Malware-Funden im gesamten Netzwerk von einem zentralen Punkt aus.
  • Bereitstellen von Schutz, ohne jeden Client einzeln einrichten zu müssen.
  • Verwalten der Softwareeinstellungen und Benutzerberechtigungen in Gruppen.
  • Auffinden und Beheben von sicherheitsrelevanten Client-Problemen.
  • Zentraler Cacheproxys um Online Traffic von Updates und Downloads einzusparen.
  • Erstellen von Sicherheitsstatusberichten für Administratoren und Management.
  • Benachrichtigungen in Echtzeit und als Zusammenfassungen, per E-Mail und Webhooks

Einfache Integration in Ihr Windows-Netzwerk

Einfache Integration in Ihr Windows-Netzwerk

Ausführliche benutzerdefinierte Berichte

Anhand einer großen Auswahl vorgefertigter Berichte erhalten Sie schnell einen Überblick über die Aktivitäten in Ihrem Netzwerk, wie aktuelle Malware-Funde, blockierte Website-Anfragen und verdächtiges Software-Verhalten. Bei Bedarf können auch etliche der verfügbaren Datensätze zum Erstellen benutzerdefinierter Berichte mit unterschiedlichen Darstellungsweisen konfiguriert werden.

Richtlinien für Schutzeinstellungen und Benutzerberechtigungen

  • Organisieren Sie Ihre Client-Geräte für die Einstellungen nach Hierarchiegruppen, z. B. nach Abteilungen.
  • Ändern Sie Einstellungen, z. B. automatische Behandlung von Funden im ganzen Unternehmen, außer in IT-affinen Abteilungen.
  • Richten Sie geplante Scans so ein, dass sie in Ruhezeiten (z. B. außerhalb der Bürozeiten) ausgeführt werden.
  • Legen Sie bei Bedarf Ausnahmen für eigene Programme und bestimmte Ordner an.
  • Legen Sie Benutzergruppen an, die bestimmte Schutzeinstellungen ändern dürfen. Verhindern Sie beispielsweise, dass unerfahrene Benutzer Einstellungen ändern oder den Schutz deaktivieren können.